Farberhaus Logo

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

die ifa AG weiß, wie ein Bauherrenmodell erfolgreich realisiert wird: Ein historisches und prachtvolles Haus in ausgezeichneter Lage, saniert unter Berücksichtigung des Denkmalschutzes und eine langfristige Vermietung an einen Partner jenen Bereiches, in dem der höchste Bedarf besteht – mit großem Stolz und unserer langjähriger Erfahrung lassen wir das Palais Faber in Salzburg als Bauherrenmodell in neuem Glanz erstrahlen.

 

                                                                                                                                                                             

Statistiken belegen, dass Salzburg österreichweit den höchsten Tourismus vorweist. Das liegt daran, dass die Geburtsstadt Mozarts ganzjährig etwas zu bieten hat (z.B. Salzburger Festspiele, Mozartwoche, Salzburger Kulturtage, Sommerszene, etc.) und so Besucher und Reisende aus der ganzen Welt anlockt.

Die Anzahl der Betten und der Übernachtungen in 4-Sterne-Hotels liegen auf dem 1. Platz – dass hier Bedarf an Erweiterung besteht, hat die ifa AG schnell erkannt und zu Ihrem Nutzen gemacht: das historische und denkmalgeschützte Faberhaus wird im Zuge eines Sanierungskonzeptes zu einem Bauherrenmodell, das langfristig an einen erfolgreichen 4-Stern-Hotelbetreiber vermietet wird, umgebaut.

Tourismusintensivität der Landeshauptstädte 

Übernachtungen in Salzburg

Herkunftsländer  

Aufteilung nach Hotelkategorien

Quelle: Stadtarchiv und Statistik Salzburg

Das Palais Faber und seine Highlights:

  • Ausgezeichnete Lage direkt in der Salzburger Innenstadt
  • Denkmalgeschützte Immobilie im Ringstraßenstil
  • € 60 Mio. Investitionsvolumen
  • Geplanter Baubeginn: Juni 2019
  • Fertigstellung: voraussichtlich Dezember 2020
  • Kein Förderdarlehen – daher auch sehr gut für GmbHs geeignet 
  • Vermietung an erfolgreichen Hotelbetreiber h-hotels.com
  • Weitere Bestandsmieter: Sparkasse, Trafik und Ordination
  • Prognostizierte Nettomieteinnahmen des ganzen Projektes: € 1.639.320,- p.a.

 

Das Hotel für Ihre sicheren Mieteinnahmen:

  • Renommierte, deutsche Hotelgruppe h-hotels.com
  • Bereitstellung entsprechender Garantien (u.a. 12 Monate Bankgarantie)
  • 118 Zimmer mit prognostizierte 75%-iger Auslastung 
  • Voraussichtliche Nettomieteinnahmen: € 1.470.000,- p.a.
  • Jährliche Indexierung der Mieteinnahmen
  • 20 Jahre Kündigungsverzicht
  • Instandhaltung, Innenausbau und Ausstattungsinvestitionen bezahlt der Mieter

 

Die ausgezeichnete Lage und ihre Umgebung:

  • Schloss Mirabell und Salzburg Congress schräg gegenüber
  • Hauptbahnhof, Wohnhaus Mozart und Universität Mozarteum in wenigen Gehminuten erreichbar
  • Dom zu Salzburg, Haus der Natur und Getreidegasse in unmittelbarer Umgebung
  • Flughafen Salzburg nur 8 km entfernt
  • Messe Salzburg nur 2,4 km entfernt
  • 3 öffentliche Tiefgaragen im Umkreis von max. 220 m

 

Ihr Nutzen und Ihre Sicherheit:

  • Persönliche Eintragung ins Grundbuch
  • Arbeitsfreies, wertgesichertes, steueroptimiertes Zusatzeinkommen
  • Risikominimierung durch gemeinschaftliche Vermietung (Mietpool)
  • Begünstigte 1/15-Abschreibung für rd. 10% der Herstellungskosten
  • Vorsteuerabzug (mit Ausnahme der Sparkassenfiliale)
  • Transparenz und laufende Information
  • Inflationsschutz durch indexierte Mieten

 

Download: Kurzinformation mit einer Großnutzendarstellung für einen 0,50%-Anteil


Team

Geschäftsleitung

Paul G. Schaufler MBA

Weiterlesen

Klientenberatung

Ing. Thomas Etlinger

Weiterlesen
Artacker

Klientenberatung

Michael Artacker

Weiterlesen

Zum Thema

Beitrag vom , verfasst von Redaktion

„Economist“: Wien hat den Paradies-Status

Zuerst „Mercer“, nun auch „Economist“: Wien hat mit 99,10% den Paradies-Status Man ist bereits gewohnt, dass unsere Landeshauptstadt bei der...

Weiterlesen

Beitrag vom , verfasst von Redaktion

Die Inflation raubt dem Geld den Wert!

Im Juni 2018 hat die Teuerung in Österreich wieder 2% erreicht, nachdem sie in den Monaten zuvor immer darunter gelegen ist....

Weiterlesen

Beitrag vom , verfasst von Redaktion

Zinsverluste

Zinsverluste erreichen neuen Rekord!

Nullzinsen sind seit langem Realität. Doch neuerdings kommt auch noch eine relativ hohe Inflationsrate hinzu. Das führt dazu, dass jeder Österreicher im ersten...

Weiterlesen