Beitrag vom , verfasst von Redaktion

Preissteigerungen bei Immobilien

In der ZIB1 vom 30.03.2016 wurde berichtet, dass die Preissteigerungen bei heimischen Immobilien weitergingen. Nach aktuell veröffentlichen Zahlen der Statistik Austria hätten sich Immobilien 2015 weiter stark verteuert.  Der Grund: Die starke Nachfrage nach Immobilien als Geldanlage.

Quelle: http://tvthek.orf.at/

„Häuser im Wiener Umland sind begehrt.“ 2015 seien die Preise für gebrauchte Häuser um 7,3 Prozent gestiegen, gebrauchte Wohnungen um 3,9 Prozent. Dies liege weit über der Inflationsrate von nur 0,9 Prozent. Grund für den Preisanstieg seien vor allem die hohe Nachfrage, die durch Niedrigzinsen hervorgerufen werde. Dieser Trend sei nicht neu, schon über die letzten fünf Jahre lasse er sich beobachten und teilweise solle es auch so fortsetzen. Insbesondere in und rund um Ballungszentren würden die Preise hoch bleiben. Anton Holzapfel (ÖVI Österreichischer Verband der Immobilienwirtschaft) meint, es werde vor allem bei kleinen Wohnungen zu Preissteigerungen kommen. 

 

Quelle: ORF, ZIB1 vom Mi, 30.03.2016 19:30 Uhr