Was ist eine Vorsorgewohnung?

 

Eine Vorsorgewohnung wird nicht zum Zwecke der Eigennutzung, sondern zur langfristigen Vermietung erworben. Der Investor ist grundbücherlicher Eigentümer und hat somit ein Höchstmaß an Sicherheit. Die monatlichen Mieterträge sind indexgesichert und schützen somit vor Wertverlust.

Idealerweise ist die Wohnung in einem Neubauprojekt. Das ermöglicht, dass die Anleger netto (= ohne Mehrwertsteuer) direkt vom Bauträger kaufen können. Weiters unterliegt das Investment keinen mietrechtlichen Einschränkungen und der Grundriss der Wohnung kann für die Vermietung ideal geplant werden. Geeignete Projekte sind 2 Zimmer Wohnungen zwischen 45 und 55 m² mit Balkonen bzw. Terrassen.

Vorsorgewohnungen werden schlüsselfertig an den Eigentümer übergeben und auch die Küche inkl. aller Geräte ist bereits eingebaut.

Möchte der Investor rasche monatliche wertgesicherte Mieteinnahmen, ist es am besten die Wohnung zu 100 % mit Eigenkapital zu kaufen. Wenn man sich ein arbeitsfreies Zusatzeinkommen schaffen möchte, z.B. eine Immobilienpension kann bis zu 70 % Fremdkapital aufgenommen werden.

 

Alle Vorteile auf einen Blick:

  • Sicherheit durch persönliche Grundbucheintragung
  • Schutz vor Inflation durch indexierte Mieteinnahmen
  • Steuerliche Optimierungsmöglichkeiten
  • Individuelle Finanzierungsvarianten
  • Kein persönlicher Aufwand durch Service Paket

 

Gerne bieten wir ihnen folgende Dienstleistungen an:

  • Persönlichen Bedarfsanalyse und projektbezogene Beratung
  • Überblick über Angebote am Markt
  • Maßgeschneidertes, Ihren Wünschen entsprechendes Finanzierungsangebot
  • Unterstützung bei der Kaufabwicklung
  • Unterstützung bei der Vermietung und Suche nach bonitätsstarken Mietern
  • Rundum-Sorglos-Paket mit individuellen Betreuungslösungen