Beitrag vom , verfasst von Redaktion

Die Inflation steigt an!

 

Die Inflationsrate für März 2018 lag nach Berechnungen von Statistik Austria bei 1,9% (Februar +1,8%). Vor allem die steigenden Ausgaben für Wohnung, Wasser und Energie (durchschnittlich +2,0%) haben die Inflationsrate nach oben getrieben. Teurer wurden auch die Besuche von Restaurants und Hotels. (durchschnittlich 3,1%) Einen besonders starken Preisschub verzeichnen die Nahrungsmittel und alkoholfreie Getränke (durchschnittlich 1,8%). Ohne Wohnung, Wasser, Energie sowie Restaurants und Hotels hätte die Inflation 1,1% betragen. Die klassischen Sparer können die Preissteigerungen nur schwer ausgleichen. Das Problem liegt an den niedrigen Zinsen. Der beste Inflationsschutz ist ein guter Mix aus verschiedenen Anlagen. Experten raten, Alternativen für unsere Geldanlage zu prüfen und lieber in Sachwerte wie Immobilien oder in Fonds zu investieren – WIR HELFEN IHNEN DABEI!

 

Quelle:
Die Presse
Statistik Austria